Die Gründe für eine vegane Ernährung sind vielfältig. Bei manchen Menschen spielen Lebensmittelunverträglichkeiten eine Rolle. Der Grund bei Backerlebnistag-Gewinnerin Stephanie Hock war ihre Laktose-Intoleranz. Wie sie den Einstieg in eine rein pflanzliche Ernährung geschafft hat und wie sie damit zurechtkommt, berichtet sie uns ganz persönlich im folgenden Interview. Sie spricht über Herausforderungen und Vorteile einer veganen Ernährungsweise und wie sie sich mit ihrer Lebensweise fühlt.

Vorab schon mal ein kleiner Tipp von Stephanie für alle, die gerade den Einstieg in ein veganes Leben schaffen wollen: Schaut euch in einschlägigen Communities um und kauft euch ein gutes Kochbuch, um euch von leckeren Rezepten inspirieren zu lassen!

Ein Kommentar für “Vegan leben mit Laktose-Intoleranz – Interview mit Backcontest-Gewinnerin Stephanie”

  1. Petra | Am 2.09.2014 um 11.11 Uhr

    Das große Problem der heutigen Zeit ist der starke Rückgang an Mineralstoffen, auch in BIO Gemüse. Neueste Untersuchungen ergaben, dass in den letzten 50 Jahren Magnesium um bis zu 55% und Calcium um bis zu 70% zurück ging. Das ist fatal, denn so viel Gemüse können wir nicht essen, um das auszugleichen.

    Ich ernähre mich seit 2 Jahren vegan und natürlich hat sich vieles zum positiven verändert. Das Einzige, was mir große Sorgen bereitete, ist der stetige Mangel, gerade an Magnesium, den ich hatte. Das hat aber nichts mit der veganen Ernährung zu tun, denn Mineralstoff Mangel hat fast jeder. Deshalb kippt oft das Immunsystem. Wenn man dann Mineralstoffe als Nahrungsergänzung zu sich nimm, schädigen diese sehr stark den Darmtrakt.

    Einen besonders guten Bericht über Mineralstoffe und deren Wirkung, habe ich hier gefunden: colo-world.com/cms/de/mineralstoffmangel-als-verursacher-vieler-chronischer-erkrankungen Hier wird gut erklärt, wie man Mineralstoffe über die Haut aufnimmt.

    Ich gleiche schon seit einiger Zeit mit Mineralstoffen als Fußbad aus und bin froh, dass es tatsächlich, zu meiner veganen Ernährung, eine hervorragende Ergänzung ist.

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.