Zutaten

für die Pfannkuchen (4 Stück):

300 g Kimchi (fermentierter Chinakohl)
250 g Dinkelmehl
1 TL Salz
1 TL Paprika edelsüß
2 Eier
3 EL Pflanzenmilch
4 TL Sojola Streichfett

für den Cake:

150 g Joghurt-Frischkäse
2 Tomaten
7 – 10 Maiskölbchen aus dem Glas
1/2 Avocado
5 Salatblätter
Salz und Pfeffer

Habt ihr Lust auf etwas Abwechslung in der Küche? Dann probiert doch das Kimchi-Cake-Rezept von Sonja vom Blog „Amor & Kartoffelsack“ aus. Kimchi Cakes stammen ursprünglich aus Korea und eignen sich bestens als Vorspeise oder auch als Snack für zwischendurch!

Zubereitung der Pfannkuchen:

Alle Zutaten sehr gut miteinander verrühren (Kimchi als Letztes hinzufügen).

Die Masse eine halbe Stunde stehen lassen.

In jeweils einem Teelöffel Sojola Streichfett einen Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne ausbacken.

Die Pfannkuchen auf 2 Küchenrollenblättern auskühlen lassen.

Zubereitung des Cakes: 

Einen Pfannkuchen mit Frischkäse auf einer Seite bestreichen, leicht salzen und pfeffern.

Nun mit längs gedrittelten Maiskölbchen flächendeckend belegen und ein paar Salatblätter darauf verteilen.

Kimchi cake-2

 

Die nächste Pfannkuchenschicht mit Frischkäse bestreichen, Salz und Pfeffer darüber geben und auf die unterste, belegte Schicht setzen.

Die Avocado dünn aufschneiden und auf dem Frischkäse flächendeckend verteilen.

Immer so weiter belegen und stapeln, bis alle Pfannkuchen verbraucht sind.

Die oberste Schicht nochmals mit Frischkäse bestreichen, in der Mitte einmal quer durchschneiden und die eine Hälfte vorsichtig (am besten mit einem Tortenheber o.ä.) hochheben und auf die andere Hälfte setzen.

Vier Stück Kimchi-Cake durchschneiden, jedes Stückchen gegebenenfalls oben nochmals garnieren und anschließend servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen! Und vielen Dank an Sonja!

 

 

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.