Sojola eingelegtes Gemüse

Zutaten

für 2 Einmachgläser à 250 ml:

1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
1 Zucchino
1 Aubergine
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Kräuter der Provence
500 ml Sojaöl, z.B. Sojola®

„Antipasti“ sind italienische Vorspeisen. Die kleinen Häppchen sollen den Appetit anregen und Lust auf das Hauptgericht machen. Antipasti werden kalt oder warm serviert und zeichnen sich durch ihre große Vielfalt aus. Eine leckere und gesunde Beilage ist unser in Sojaöl eingelegtes Gemüse. Mediterran gewürzt ist das Antipasti-Gemüse eine aromatische Grillbeilage. Die Würze erhält das Gemüse in unserem Rezept durch Kräuter der Provence. Diese gibt es im Frühjahr und im Sommer frisch in vielen Supermärkten oder auf dem Wochenmarkt. Meist enthält die Kräutermischung Thymian, Oregano, Rosmarin, Majoran, Lavendel und Salbei. Dadurch, dass das Gemüse zunächst kurz gekocht und dann in Sojaöl eingelegt wird, wird es gleichzeitig konserviert.

Zubereitung

Das Gemüse waschen und abtrocknen. Die Paprika halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Paprika in Streifen scheiden. Die Enden der Zucchino und der Aubergine abschneiden und beides mit einem Kartoffelschäler oder einem V-Hobel in dünne Streifen schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel in feine Streifen schneiden und den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Kräuter waschen und trocken tupfen. Die Einmachgläser mit kochendem Wasser ausspülen und das Glas zum Abtropfen auf die Öffnung stellen, nicht abtrocknen.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und das Gemüse 4-5 Minuten kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken.

Dann in einer Pfanne 6 EL Sojaöl erhitzen und das Gemüse mitsamt Knoblauch kurz dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das restliche Sojaöl auf ca. 85°C erhitzen und über das Gemüse gießen. Das Gemüse mit dem Sojaöl und den Kräutern in die trockenen Einmachgläser füllen, fest verschließen, einige Minuten auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

Kühl und dunkel aufbewahrt ist das eingelegte Gemüse mindestens drei Monate haltbar.

Weshalb man zum Grillen kein Fleisch benötigt, sondern auch wunderbar vegan grillen kann, konntet ihr bereits vor einigen Wochen auf unserem Blog lesen.

Wir hoffen, wir konnten euch ein bisschen Appetit machen! Im nächsten Teil unserer neuen Reihe „Gesunde Grundlagen beim Grillen“ zeigen wir euch leckere Salatdressings mit Sojaöl. Habt ihr Fragen, Anregungen oder Tipps? Hinterlasst uns doch gerne einen Kommentar oder sendet sogar euer eigenes Rezept ein! Wir freuen uns :-)

 

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.