IMG_1957

Zutaten

650 g weizenmehl, Type 550
60 g Sojola® Streichfett
20 g Hefe
11 g Salz
7 g Zucker
30 g Olivenöl
5 g Italienische Kräuter
ca. 330 ml Wasser
10 g Curry Gewürzmischung
50 g Röstzwiebeln
10 g Paprika Gewürzmischung
50 g getrocknete Tomaten

Liebe Sojola Freunde,

am Wochenende waren wir auf dem Foodbloggercamp in Reutlingen und haben dort zusammen mit unserem Backexperten Oliver eine Backsession gegeben. Wir haben ein dreifarbiges, veganes „Waikiki-Brot“ gebacken. Der Clou daran: Der Hefeteig wird in drei Teile aufgeteilt und zwei Stränge mit Curry und Röstzwiebeln sowie Tomate und Paprika eingefärbt und aromatisiert. Heraus kommt ein farbenfroher, sehr aromatischer Hefezopf – eine schöne Alternative zur traditionellen süßen Osterbäckerei! Das Rezept möchten wir auch natürlich nicht vorenthalten. Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

 

  • IMG_1967
  • IMG_1957
  • IMG_1952
  • IMG_1939
  • IMG_1931
  • IMG_1930

Zubereitung

Aus allen Zutaten einen mittelfesten Teig herstellen. Die Knetzeit beträgt 2 min. langsam und 4 min. schnell. Die Teigtemperatur sollte ca. 24 °C betragen. Anschließend wird der Teig in 3 Teile geteilt. Einer dieser eingeteilten Teige wird mit Curry und Röstzwiebeln, der andere mit Paprika und getrockneten Tomaten langsam in der Maschine gemischt. Die anschließende Teigruhe der drei Teige beträgt 10-15 Minuten. Die Teige werden im Anschluss zu 150 g schweren Stücken abgewogen und zu beliebigen Zöpfen verarbeitet. Die fertigen Zöpfe mit Wasser abstreichen. Zu guter Letzt werden die Zöpfe auf Gare gestellt und bei 220 °C fallend auf 200 °C für ca. 25-30 min. gebacken. Wer es lieber vegetarisch statt vegan mag, kann die fertigen Zöpfe vor dem Backen in 170 g Käseraspeln tauchen oder sie damit bestreichen.

Und da das Flechten nicht so einfach ist, haben wir Oliver vor Ort gefilmt, wie er Einstrang- und Dreistrangzöpfe flechtet.

 

 

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *