Auf dem Sojola® Dinner erfuhren wir nicht nur eine Menge über Vesperboxen, Nährstoffe und eine gesunde Ernährungsweise, auch kulinarisch hatte das Event einiges zu bieten: Unter tatkräftiger Anleitung von Björn Moschinski wurde ein erstklassiges veganes Vier-Gänge-Menü gezaubert. Der Vegan Head Chef war so nett und hat uns die Rezepte des Menüs zur Verfügung gestellt. Diese möchten wir euch hier natürlich nicht vorenthalten.

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg beim Nachkochen und Ausprobieren und guten Appetit!

1. Gang: Erbsencremesuppe mit geräuchertem Räuchertofu-Spieß

Zutaten (für 20 Portionen)DSTN0103
1.500 g Erbsen
1.000 g Räuchertofu
5 Zwiebeln
20 Schalotten
5 frische Ingwerstücke, erdnussgross
100 g Sojola® Streichfett
3.750 ml Gemüsebrühe
750 ml Sojasahne
etwas Tamari

Zubereitung
Zwiebeln und Ingwer schälen, beides fein würfeln und in einer Pfanne mit Sojola® Streichfett andünsten. Erbsen und Gemüsebrühe zugeben und etwa 8 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Hitze herunterdrehen, Sojasahne zugeben und mit einem Stabmixer fein pürieren. 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Räuchertofu in Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und in dicke Ringe schneiden. Auf einen Holzspieß die Räuchertofuwürfel und Schalottenscheiben abwechselnd auffädeln und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Sojola® Öl knusprig anbraten. Abschließend mit etwas Sojasoße ablöschen. Suppe auf vorgewärmte Teller geben, mit Mandelblättchen bestreuen und mit den Tofu-Spießen und der gehackten Petersilie servieren.

2. Gang: Paniertes Selleriefilet auf cremigen Mangold-Risotto und karamellisierten Kürbiskernen

DSTN0138


Zutaten (für 16 Personen)
Balsamico-Creme

4 Zwiebeln
1 EL + 1 TL Zucker
200 ml Balsamico di Modena
200 ml Rotwein
8 Zweige Thymian

KARAMELLISIERTE KÜRBISKERNE
200 g Kürbiskerne
1/4 Tasse Sojola® Streichfett
1/4 Tasse Rohrohrzucker
3/4 Tasse Wasser

SELLERIE-FILETS
2.800 g Sellerie
240 ml Sojamilch, ungesüßt
1/4 Tasse Zitronensaft
160 ml Sojasahne
120 g Weizenmehl
Salz
Pfeffer
80 g Mehl
Sojola® Öl zum Ausbacken

MANGOLDRISOTTO
2.000 g Mangold
8 Schalotten
1 Tasse Sojola® Streichfett
Salz + Pfeffer
960 g Reis — Risottoreis
600 ml Weißwein
3.200 ml Gemüsebrühe
300 ml Sojasahne
200 g Sojola® Streichfett
160 g Würzhefeflocken

Zubereitung
Für die Balsamico-Creme die Zwiebeln pellen und feine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf das Sojola® Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Zucker dazu geben und karamellisieren lassen. Mit dem Balsamico di Modena und dem Rotwein ablöschen. Den Thymian dazu geben und alles einköcheln lassen bis der Balsamico leicht eindickt. Die Creme durch ein feines Sieb streichen und abkühlen lassen. Sollte die Creme zu dick sein, mit ein wenig Wasser verdünnen. Für die karamellisierten Kürbiskerne eine Pfanne stark erhitzen, die Kürbiskerne darin kurz anrösten und herausnehmen. Den Zucker in die Pfanne geben und karamellisieren lassen, die Kürbiskerne und das Wasser dazu geben. Alles einköcheln bis die Zuckermasse Blasen wirft, auf Backpapier ausbreiten und abkühlen lassen.

Für die Selleriefilets den Sellerie mit einem Messer schälen und in Filets schneiden. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Selleriefilets darin bissfest garen. Anschließend in kaltem Wasser, idealerweise in Eiswasser, abkühlen lassen und anschließend trocken tupfen. Sojamilch mit dem Zitronensaft, Sojasahne und dem Mehl verrühren. Die Konsistenz sollte nicht flüssig, sondern leicht gebunden sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Selleriefilets im Mehl wenden, anschließend in die Mischung tauchen, abtropfen lassen und im Paniermehl wenden.
Den Mangold für das Risotto waschen. Die dicken Stiele von dem Grün entfernen und in feine Würfel schneiden. Das Grün in feine Streifen schneiden und zur Seite legen. Die Schalotten schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Das Streichfett in einem Topf erhitzen und die Schalotten sowie Mangoldstielwürfel darin glasig dünsten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und anschließend den Reis mit andünsten. Der Reis darf keine Farbe bekommen. Alles mit Weißwein ablöschen und unter ständigem Rühren einkochen lassen. Nach und nach die Gemüsebrühe dazu geben. Je mehr das Risotto gerührt wird, umso besser wird das Ergebnis. So viel Gemüsebrühe hinzugeben, bis der Reis den richtigen Biss hat. Zum Schluss die fein geschnittenen Mangoldstreifen, Würzhefe und Sojasahne hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Pfanne das Öl zum Ausbacken auf 170 Grad erhitzen und die Selleriefilets darin goldbraun braten. Alles auf Tellern anrichten und heiß servieren.
TIPP: Mehlieren wird das Wenden in Mehl genannt, um eine bessere Haftung der Paniermasse an feuchten Bratgut zu erzielen.

3. Gang: Kräuter Cupcakes mit Tomatenfrosting

DSTN0104Zutaten (für 12 Cupcakes)
600 g Dinkelmehl
40 g Speisestärke
2 Päckchen Weinsteinbackpulver
Ei-Ersatz – 1 EL No Egg oder Sojamehl + 2 EL Wasser
250 g Sojola® Streichfett, zimmerwarm
600 ml Milchalternative, ungesüßt
200 ml Wasser mit Kohlensäure
1 TL Salz
2 TL Thymian
1 TL Rosmarin
½ TL Salbei

Zubereitung
Das Dinkelmehl mit dem Backpulver und der Stärke in einer großen Schüssel mischen. Für den Ei-Ersatz das Wasser mit dem No Egg oder Sojamehl vermischen und zusammen mit Streichfett, Milchalternative, Wasser und Salz in die Schüssel geben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig sollte elastisch und zäh sein.
Den Teig nach Anleitung zubereiten und kurz ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Kräuter fein hacken bzw. zupfen. Die feinen Kräuter in den Teig einarbeiten und in eine eingefettete Muffinform füllen. Die Cupcakes bei 180 Grad für 15 – 20 Minuten backen.

Frosting auf Basis von Margarine:
250 g Sojola Streichfett
2 – 4 1/2 TL Tomatenmark
Salz
Das zimmerwarme Sojola® Streichfett mit einem Schneebesen aufschlagen und anschließend Tomatenmark und Gewürze unterschlagen. Gegebenenfalls mit etwas Agavendicksaft abschmecken.

4. Gang: Orangenkuchen

Organgenkuchen

Zutaten (für 2 Kastenformen)
¼ Tasse Ei-Alternative
½ Tasse Wasser
600 g Mehl
400 g Zucker
2 Päckchen Weinsteinbackpulver
2 Prisen Salz
300 ml Sojola® Öl
400 ml vegane Orangenlimonade – z.B. Fritz Orange
1 TL Abrieb einer Bio-Orange

 

Zubereitung
Ei-Alternative mit Wasser verrühren und quellen lassen. Mehl mit Zucker, Salz und Backpulver vermischen, die restlichen Zutaten dazugeben und alles zu einem homogenen Teig verrühren. Eine Kastenform fetten, den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis er schön goldbraun ist.

Alle Rezepte stammen aus Björn Moschinskis Kochbüchern „Vegan kochen für alle“, „Hier und jetzt vegan – Marktfrisch einkaufen, saisonal kochen“ und „Vegan backen für alle“.

 

 

 

Ein Kommentar für “Björn Moschinskis veganes Menü vom Sojola Dinner”

  1. Andrea Knorr | Am 7.08.2014 um 10.21 Uhr

    Das klingt sehr lecker. Werde ich auf jeden Fall nachkochen :-)

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.